Symbolfoto Google Assistant
Symbolfoto Google Assistant

Pünktlich zum „Mobile World Congress“ (MWC) hat Google bekannt gegeben, dass der digitale Assistent „Google Assistant“ auf mehr Android-Geräten zum Einsatz kommen soll. Bisher war der Google Assistant nur für Android Wear, Google Allo, Google Home und auf dem Google Handy „Pixel“ verfügbar.

Android-Geräte mit Nougat (Version 7) oder Marshmallow (Version 6) sollen nach Angaben von Google jetzt auch in den Genuss des digitalen Assistenten „Google Assistant“ kommen. Der Google Assistant soll in den kommenden Wochen über den Google Play Store auf immer mehr Geräten verfügbar gemacht werden. Dabei hat Google auch einige spezielle Partner aufgezählt, deren Produkte schneller den Google Assistant erhalten sollen.

Google Assistant: Auf dem Weg zur Künstlichen Intelligenz

Google will seinen lernfähigen und personalisierten Assistant langfristig auf allen relevanten Geräten, selbst im Fernsehen und in Autos, unterbringen. Damit treibt der Konzern zum einen seinen Datenhunger voran, zum Anderen wirkt sich die Entwicklung auch positiv für eine echte Künstliche Intelligenz aus. Tatsächlich ist der Google Assistant im Alltag über den Befehl „OK Google“ ziemlich gut steuerbar und hilfreich. Langfristig führt die Entwicklung aber zwangsläufig zu einer Künstlichen Intelligenz, die neue Fragen für die gesamte Menschheit aufwirft – vor dieser Entwicklung warnen auch Experten.

Der Roll-Out des Google Assistant für andere Geräte soll nach Angaben im Blog „The Keyword“ in dieser Woche für den US-amerikanischen Raum beginnen. Es folgen Länder wie Australien, Kanada, Großbritannien und auch Deutschland. Hier werden vor allem Länder bevorzugt werden, in deren Sprache der Google Assistant auch kommunizieren kann. Google verspricht weitere Sprachunterstützungen im Laufe des Jahres.

Partner und Produkte die zuerst den Google Assistant bekommen

Unter anderem werden als Partner HTC, Huawei, Samsung und Sony aufgeführt. Auf dem MWC kann man den Google Assistant außerdem auf den Produkten der Partner bereits ausprobieren. Unter anderem wurden auch folgende Geräte dabei aufgezählt: Samsung Galaxy S7, LG V20 und HTC 10. Auch das LG G6 soll in den Genuss des Assistant kommen.

Mit der weiteren Installation des Assistant auf fremden Smartphones, endet allerdings auch das Alleinstellungsmerkmal des Google Handys „Pixel“. Nur diesem Smartphone war der Google Assistant bisher vorbehalten. Die Änderung könnte sich auch auf die Verkaufszahlen des Google Handys auswirken.

- Anzeige -

Kommentar verfassen