Apple Park war eine der großen Visionen von Steve Jobs – Der verstorbene Firmenchef hatte den Campus als Zentrum für Kreativität und Zusammenarbeit geplant. Dem Originalkonzept ist man weitestgehend treu geblieben. Seit mehreren Jahren wurde am Objekt fleißig gearbeitet. Jetzt hat es sowohl einen Namen als auch ein Eröffnungsdatum. Erste Mitarbeiter sollen ab April 2017 auf den neuen Campus umziehen. Das bestätigte Apple am 22. Februar 2017 in Cupertino (Kalifornien/USA).

Mehr als 12.000 Mitarbeiter sollen im Apple Park untergebracht werden. Der gesamte Umzug und die Fertigstellung des Projektes werden jedoch mehr als sechs Monate dauern. Der Apple Park ist dem Andenken von Steve Jobs gewidmet. Dieser wäre am vergangenen Freitag (24.02.2017) 62 Jahre alt geworden. Deshalb würdigt Apple seinen ehemaligen Chef mit einer Namensgebung. Das Theater im Apple Park wird zum Steve Jobs Theater benannt. Dies geschieht laut Apple „zu seinem Andenken und um seinen dauerhaften Einfluss auf Apple und die Welt zu ehren.“ Das Steve Jobs Theater bietet für mehr als 1.000 Personen Platz. Es befindet sich auf einem der höchsten Punkte des neuen Campus.

Apple Park – Eine Heimat für Innovation

„Steves Visionen für Apple reichten weit über seine Zeit mit uns hinaus. Seine Absicht war es, Apple Park zur Heimat der Innovation für kommende Generationen werden zu lassen“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. Und die Ehefrau von Steve Jobs, Laurene Powell Jobs, ergänzt: „Die kalifornische Landschaft mit seinem besonderen Licht und seiner Weite hat Steve stets angeregt und inspiriert; es war seine bevorzugte Umgebung zum Nachdenken. Apple Park fängt diese Stimmung unheimlich gut ein.“ Sie ist sich sicher: „Er wäre auf diesem brillant konzipierten Campus aufgeblüht, ganz so wie es die Leute bei Apple sicherlich erleben werden.“

„Steve hat einen großen Teil seiner Kraft in die Schaffung und Unterstützung kreativer Umgebungen investiert“, sagt Jony Ive, Apples Chef Design Officer. Man sei beim Design, der Konstruktion und beim Bau nach den eigenen Prinzipien für Produkte vorgegangen. „Die Kombination aus außergewöhnlich fortschrittlichen Gebäuden und hügeligen Parklandschaften schafft eine wunderbar offene Umgebung für Menschen für kreative Gestaltung und Zusammenarbeit. Wir hatten sehr viel Glück, dass wir über viele Jahre hinweg eng mit dem bemerkenswerten Architekturbüro Foster + Partners zusammen arbeiten konnten“, ergänzte Ive.

Apple Park: Besucherzentrum, Apple Store und Café geplant – Fitness in Natur-Umgebung möglich

Der Apple Park soll ein Besucherzentrum mit einem Apple Store und einem öffentlich zugänglichen Café beinhalten. Außerdem soll ein knapp 10.000 Quadratmeter großes Fitnesscenter für Mitarbeiter entstehen. Daneben wird es gesicherte Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und das Steve Jobs Theater geben. Die Parklandschaften bieten über drei Kilometer an Wander- und Laufwegen. Außerdem hat man einen einen Obstgarten, Wiesen und einen Teich im Inneren des Rings geplant.

Der Apple Park ersetzt rund 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen und Bäume. Es wird mit 100 Prozent erneuerbarer Energie betrieben werden. Der Apple Park wird zu einer der größten auf einem Gebäude installierten Solaranlagen der Welt werden. Der Campus ist darüber hinaus das weltweit größte natürlich belüftete Gebäude. Die Ventilation macht es möglich für neun Monate im Jahr auf Heizung oder Klimaanlage zu verzichten.

https://www.youtube.com/watch?v=3VCvkYA5dR8

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here